S isch soweit,

D Klaiber bricht seine Zelte in seinem geliebten Bad Cannstatt nach 23 Jahren Klaibers Café Conditorei Confiserie und Traiteur ab.

Es waren 23 sehr bewegte Jahre mit allen Höhen und Tiefen die so eine Selbstständigkeit mit sich bringt. Ich möchte meiner über Jahre und manch sogar Jahrzehnte treuen Kunden von ganzem Herzen danken, ohne Euch, eure Liebe zu meinen Produkten und meiner Kreativität, hätte ich die Kraft und Freude zu dieser vielen Arbeit nicht aufgebracht.

Danke!

Die Liebe zu meinen zwei Berufen (Konditor und Koch) vielleicht auch ein gutes Quäntchen Können haben mir viele Auszeichnungen bis hin zum Feinschmecker F eingebracht.
Im Fernsehen, Funk und den Printmedien war ich auch des Öfteren vertreten, sogar der große Siebeck hat mich in einer Kolumne in der Zeit (es ging um kochen mit Schokolade) hervorgehoben und mein Menü veröffentlicht.
Das alles hat meine Brust mit Stolz erfüllt und mich immer weiter angespornt, mich zu perfektionieren, und immer neue Kreationen für Sie / Euch zu kreieren.
Ich hab in dieser Zeit viele junge Leute gefüührt und ausgebildet. Immer mit Herzblut auch wenn s nicht immer für uns alle einfach war, aber alle die die wollten haben überdurchschnittlich gelernt. Ich bin auf alle Stolz und bedanke mich bei allen die Ihr Bestes gegeben haben.

So, wo goht er na?
Hoim (Heim) nach Villingen-Schwenningen.
Ich geh zu einem Jugendfreund in Seinem Betrieb (Synergien bündeln), helfen und dem Junior zuarbeiten. Da mein Elternhaus in Schwenningen steht, passt das ja.

In diesem Sinne möchte ich mich nochmals von ganzem Herzen, bei allen die es mit mir gut gemeint haben, und Ihnen meine treuen Kundschaft bedanken.
Manch Einer hat bei Diskussionen über Beruf, Berufsehre, Ware, oder gar wegen / über Bad Cannstatt, meine bäuerliche Verbalerotik zu spüren bekommen, die sind sicher froh dass ich weg bin.
Sorry, ich bin halt wie ich bin!
Manch einem würde ein Stückchen mehr Mensch sein, auch gut zu Gesicht stehen!!!
In diesem Sinne nochmal vielen Dank und allen Gesundheit und eine Friedliche Zukunft !

Ihr
Horst Klaiber

PS: Wann ?
Voraussichtlich am 12. Mai dieses Jahr, nach der Schaufenster Kultur.